Tanz History 2009

FunFug

Eine ARTLAB Tanzperformance.

Automatismen, Gewohnheiten und eingeschliffene Bewegungsmuster bestimmen unseren Alltag, ebenso wie zweckgebundene Handlungen. Die Wiederholung, die Serialität, die Variation, sowie der Störfall sind unser Los.

Idee und Leitung: Robert Rauch
Dramaturgie: Michaela Stankovsky
Kostüm: Andrea Fischer
TänzerInnen: Renate Simbeni, Nicole Hopfer, Katharina Wind, Margit Bauer, Irene Wimmer, Bettina Urferer, Leo Rögner, Christoph Pauger, Lisa Kraschl und Marlene Gollner-Horvath

“Eine spaßige Fuge bauen die Tänzer des uniT-Artlab unter der Leitung von Robert Rauch…” (2009_03_08, Kronen Zeitung, Ch. Hartner)
“Großartig hat Robert Rauch mit simplen Mitteln eine ausdrucksstarke, runde Produktion entwickelt.” (2009_03_29, Kleine Zeitung)

Fotos …

 

Neunzigsechzigneunzig

Tanzperformance im Lichtlabor

Lässig klappert sie über den Laufsteg, auf Seite 5 präsentiert sie verlässlich womit Gott oder Chirurgie sie beschenkt haben, in der Fernsehwerbung weiß sie, wie frau ihre Blähungen loswird und alle Tage ihrer Tage sicher über die Runden bringt.

Sie sieht gut aus, ist selbstsicher, begehrenswert und nicht alt. Sie macht Karriere und hält ihren Körper fit.

Jede Zeit hat ihre Ideale.

So wird der weibliche Körper zum geliebten oder gehassten Prestigeobjekt, zum Ort der Selbstinszenierung, zum Verräter…

Eine tänzerische Konfrontation mit normierten Rollenbildern, in der Anpassung, Verweigerung oder im Scheitern.

 

Idee und Leitung: Madeleine Lissy, Astrid Ranner
Licht: Franziska Hederer, Birgit Schulz, Paul Pritz
Ton: Peter Venus
Kostüm: Andrea Fischer
Mit Petra Aicher-Pichler, Marlene Horvath, Eva Postl, Renate Simbeni, Camilla Struklec

Eine Produktion von uniT in Kooperation mit der TU Graz, Institut für Raumgestaltung

“Nach sechzig Minuten bleibt ein geradezu herzerfrischendes (Körper-) Gefühle zurück.” (2009_09, falter)
“In kurzweilig choreografierten Bildern arbeitet es Themen wie Schönheitswahn, Modefetischismus, Selbstinszenierung oder weiblicher Körper als Prestigeobjekt ab.” (2009_11_27, Kronen Zeitung)

Fotos …

Let us know your thoughts on this post but remember to place nicely folks!