Search Results for 'liebelei geidorf'

“Liebelei Geidorf” erhält Theaterpreis

Die uniT-ARTLAB-Produktion “Liebelei Geidorf” wurde im Rahmen des 9. Universitäts-Theaterfestivals am 24. Oktober 2014 in Pécs aufgeführt und erhielt den “Preis für die Suche nach gemeinschaftlichen Theaterformen”. Wir gratulieren Christian Winkler und seinem Team – Philipp Heilmann, Astrid Perz und Jakob Tschebull!

Im Rahmen der ARTLAB-Schreibwerkstatt hat Christian Winkler mit Studierenden der Grazer Universitäten im Studienjahr 2013/14 auf Grundlage von Arthur Schnitzlers “Liebelei” das Stück “Liebelei Geidorf” entwickelt. Schnitzler wollte, dass das Theater das Leben abbildet, wie es ist und dass sich Schauspieler wie reale Menschen verhalten. Dabei geht es ihm um ein möglichst genaues Abbild der vorherrschenden Zeit – das ist der Grund, weswegen das Stück über zwei Studentenpärchen zuerst in Graz in einer “echten” Studenten-WG in Geidorf, gemeinsam mit den echten Bewohnern, aufgeführt wurde. Um herauszufinden, was aus dem bürgerlichen Realismus wirklich geworden ist.

Liebelei Geidorf: WANN & WO?

 
 

Freitag, 6. Juni 2014 / 20:00 Uhr
Treffpunkt: ACHTUNG ÄNDERUNG! Theater am Lend, Wienerstraße 58a, 8020 Graz

Samstag, 7. Juni 2014 / 20:00 Uhr
Treffpunkt: vor Omoka (afrikanisches Restaurant), Keplerstraße 12, 8020 Graz

 

Arthur Schnitzlers Liebelei ist eines der meistgespielten österreichischen Theaterstücke der Gegenwart. Vielleicht weil Schnitzler es verstanden hat, wie “echte” Menschen funktionieren, wie sie denken und wie sie sich verlieben.

Schnitzler wollte, dass das Theater das Leben abbildet, wie es ist und dass sich Schauspieler wie reale Menschen verhalten und dass es dabei um ein möglichst genaues Abbild der vorherrschenden Zeit geht – das ist der Grund, weswegen wir das Stück über zwei Studentenpärchen in einer “echten” Studenten-WG in Geidorf, gemeinsam mit den echten Bewohnern, aufführen. Um herauszufinden, was aus dem bürgerlichen Realismus wirklich geworden ist.

Alles, was diese “echten” Menschen wissen, ist, dass wir kommen.

Mit: Devin McDonough, Max Rogatsch, Jakob Tschebull
Mit: Björn Beckmann, Astrid Perz, Johannes Rotheneder
Regie und Konzept: Franz von Strolchen

 
 

Fotos/Videos

AUDIOS

 


Sendereihe “RadioStadt” (Radio Helsinki) von Walther Moser
“Hello and Goodbye” bei La Strada

_________________________________________________________________________________________

FOTOS

 

_______________________________________________________________________________________

VIDEOS